Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Jobsuche: jetzt bewerben!
Kontakt /
Offene Fragen?
schließen
05251 / 69 410 - 00
  • Kostenlose Erstberatung anfordern
  • Unverbindliches Angebot einholen
  • Ihr Wegbereiter für Umsatzwachstum
  • Nachhaltig mehr Bekanntheit erzielen
  • Rentabel und messbar zum Web-Erfolg

* bei diesen Eingaben handelt es sich um Pflichtfelder

Poste den ersten Kommentar

Was ist Full-Funnel-Marketing?

 

Full-Funnel-Marketing ist eine Strategie, mit der Unternehmen versuchen, einen potenziellen Kunden durch den gesamten Kaufprozess zu begleiten. Dies beinhaltet die Schaffung von Aufmerksamkeit für das Produkt oder die Marke, das Interesse am Produkt wecken, die Bereitschaft zum Kauf des Produkts und die Nachhaltigkeit des Kunden nach dem Kauf.

 

Die Ziele von Full-Funnel-Marketing sind es, den Umsatz zu steigern, die Kundenbindung zu stärken und die Marke zu stärken. Um diese Ziele zu erreichen, müssen Unternehmen verschiedene marketingtechnische Maßnahmen ergreifen. Dazu gehören beispielsweise Suchmaschinenoptimierung (SEO), Content-Marketing, E-Mail-Marketing, Social Media Marketing und Display-Advertising.

 

Die Full-Funnel-Marketing-Strategie ist besonders nützlich für Unternehmen, die ein neues Produkt oder eine neue Marke auf den Markt bringen wollen. Durch die Schaffung von Aufmerksamkeit und Interesse können Unternehmen sicherstellen, dass potenzielle Kunden das Produkt kennen und bereit sind, es zu kaufen.

 

Warum sollten Sie Full-Funnel-Marketing betreiben?

 

Full-Funnel-Marketing ist eine Strategie, die darauf abzielt, Kunden durch den gesamten Verkaufsprozess zu begleiten. Das beinhaltet sowohl die Aufmerksamkeit neuer Kunden zu erregen als auch die Beziehung zu bestehenden Kunden aufzubauen und zu stärken. Dabei wird versucht, die Kunden so weit wie möglich zu informieren und zu unterstützen, sodass sie am Ende den gewünschten Kauf tätigen.

 

Diese Strategie basiert auf dem Prinzip der Inbound-Marketing-Methode, bei der zuerst auf die Bedürfnisse der Kunden eingegangen wird, bevor diesen das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung angeboten wird.

 

Ziel von Full-Funnel-Marketing ist es also, potenzielle Kunden von Anfang bis Ende des Verkaufsprozesses zu begleiten und sie so gut wie möglich zu informieren und zu unterstützen. Durch diese Strategie soll erreicht werden, dass die Kunden am Ende den gewünschten Kauf tätigen.

 

Welche Kanäle eignen sich für Full-Funnel-Marketing?

 

Um die Idee hinter Full-Funnel-Marketing erfolgreich umzusetzen, den Kunden durch jeden Schritt des Kaufprozesses zu begleiten - von der Aufmerksamkeitsphase bis zur Nachkaufphase, werden unterschiedliche Arten von Marketing eingesetzt, um verschiedene Ziele zu erreichen.

 

Zunächst einmal muss in der Aufmerksamkeitsphase ein Bewusstsein für das Produkt oder die Marke geschaffen werden. Dazu werden Werbung und Public Relations genutzt. In der Interessensphase wird dann versucht, das Interesse der potenziellen Kunden zu wecken. Hier können Anzeigen, E-Mail-Marketing oder Suchmaschinenoptimierung eingesetzt werden. In der Entscheidungsphase wird dann versucht, den Kunden zum Kauf des Produkts oder der Dienstleistung zu bewegen. Dafür eignet sich direktes Verkaufsgespräch oder Preisnachlässe. Und in der Nachkaufphase wird versucht, den Kunden zu halten und ihm weitere Produkte oder Dienstleistungen anzubieten. Dies kann über Kundenservice oder Wartung erfolgen.

 

Full-Funnel-Marketing ist also eine 360-Grad-Strategie, die alle Aspekte des Kaufprozesses abdeckt. Sie ist besonders nützlich für Unternehmen, die neue Kunden gewinnen und binden möchten.

 

Wie erstelle ich einen Full-Funnel-Marketing-Plan?

 

Ein Full-Funnel-Marketing-Plan erstellt einen umfassenden Ansatz für die Kundengewinnung und -bindung. Dabei werden alle Schritte des Kaufprozesses berücksichtigt, von der ersten Berührungspunkt mit dem Unternehmen bis hin zum After-Sales-Service.

 

Ein Full-Funnel-Marketing-Plan hat folgende Schritte:

 

1. Identifizieren Sie Ihre Zielkunden

Bevor Sie mit dem Erstellen Ihres Full-Funnel-Marketing-Plans beginnen, sollten Sie zunächst Ihre Zielkunden identifizieren. Dies hilft Ihnen dabei, die richtigen Strategien und Botschaften für jede Phase des Kaufprozesses zu entwickeln.

 

2. Erstellen Sie eine Käuferpersona

Eine Käuferpersona ist ein fiktiver Charakter, der Ihre ideale Zielgruppe repräsentiert. Die Erstellung einer Käuferpersona hilft Ihnen dabei, sich in die Lage Ihrer Kunden zu versetzen und besser zu verstehen, was diese motiviert.

 

3. Identifizieren Sie die Phasen des Kaufprozesses

Der nächste Schritt beim Erstellen Ihres Full-Funnel-Marketing-Plans besteht darin, die verschiedenen Phasen des Kaufprozesses zu identifizieren. Dies hilft Ihnen dabei, die richtigen Strategien für jede Phase zu entwickeln.

 

Wie skaliere ich den Full-Funnel-Marketing-Plan?

 

Ein wichtiger Aspekt bei der Erstellung eines Full-Funnel-Marketing-Plans ist es, sicherzustellen, dass er skalierbar ist. Dies bedeutet, dass er sowohl für kleine Unternehmen als auch für große Unternehmen funktioniert. Es ist wichtig, dass Ihr Plan so gestaltet ist, dass er mit Ihrem Wachstum Schritt halten kann. Andernfalls wird er bald unbrauchbar sein.

 

Um Ihren Plan skalierbar zu gestalten, müssen Sie ihn in Phasen unterteilen. Jede Phase des Plans sollte einen bestimmten Zweck haben und auf die vorherige aufbauen. Dies ermöglicht es Ihnen nicht nur, den Plan leicht anzupassen, wenn sich Ihr Geschäft weiterentwickelt, sondern gibt Ihnen auch die Flexibilität, neue Ideen und Strategien in jeder Phase auszuprobieren.

 

Folgende 3 Phasen des Kaufprozesses sollten berücksichtigt werden:

Full Funnel Marketing Trichter

 

1. Aufmerksamkeitsphase

In der Awareness-Phase im Upper-Funnel macht sich der Kunde erstmals mit dem Problem oder der Herausforderung bewusst, vor der er steht. In dieser Phase suchen Kunden nach allgemeinen Informationen und Lösungsansätzen. In dieser Phase geht es darum, Ihre Zielgruppe über Ihr Unternehmen und Ihre Marke zu informieren. Dies kann mithilfe verschiedener Kanäle wie soziale Medien, PR oder Content-Marketing erfolgen. Die Awareness-Phase ist entscheidend für den Erfolg Ihres Plans, da sie dafür sorgt, dass Ihre Zielgruppe überhaupt von Ihnen weiß.

 

2. Überlegungsphase

In der Interest-Phase hat sich der Kunde bereits ein genaueres Bild von seinem Problem oder seiner Herausforderung gemacht und sucht nun nach passenden Lösungen. In dieser Phase suchen Kunden nach detaillierteren Informationen und Produktvergleichen. In dieser Phase geht es darum, das Interesse der Menschen an Ihrem Unternehmen und Ihrer Marke zu wecken. Dies kann mithilfe von Anzeigen oder dem Aufbau einer Beziehung zu Influencern geschehen. Die Interest-Phase ist wichtig, da sie dafür sorgt, dass die Menschen nicht nur von Ihnen hören, sondern auch Interesse an Ihnen zeigen.

 

3. Entscheidungsphase

In der Decision-Phase im Lower-Funnel geht es darum, die Menschen dazu zu bewegen, eine Entscheidung über Ihr Unternehmen und Ihre Marke zu treffen. Dies kann mithilfe von Testimonials oder Case Studies geschehen. Die Decision-Phase ist entscheidend für den Erfolg des Plans, da sie dafür sorgt, dass die Menschen nicht nur Interesse an Ihnen haben, sondern auch bereit sind, eine Entscheidung über Sie zu treffen.

 

Wie misst man die Performance von Full-Funnel-Marketing-Kampagnen?

 

Performance-Metriken für Full-Funnel-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiger Bestandteil jeder erfolgreichen Strategie. Wenn Sie nicht wissen, was Sie messen sollen, können Sie Ihre Kampagnen nicht effektiv steuern und verbessern.

 

Die Performance von Full-Funnel-Marketing-Kampagnen lässt sich anhand verschiedener Messgrößen ermitteln. Zu den wichtigsten zählen die Anzahl der generierten Leads, die durchschnittliche Konversionrate und die Gesamtkosten pro Lead. Auch die Zielgruppenreichweite und die Engagement-Rate der Nutzer können wichtige Anhaltspunkte für die Performance einer Kampagne liefern. Zu den wichtigsten Performance-Metriken für Full-Funnel-Marketing-Kampagnen gehören:

 

  • Reichweite: Die Anzahl der Menschen, die Ihre Kampagne sehen.
  • Engagement: Die Anzahl der Menschen, die mit Ihrer Kampagne interagieren (z.B. durch Klicken auf einen Link oder das Absenden eines Formulars).
  • Konversionsrate: Die Anzahl der Menschen, die Ihre gewünschten Ziele erreichen (z.B. eine Kaufentscheidung treffen oder eine bestimmte Aktion ausführen).
  • Kosten pro Konversion: Der Betrag, den Sie pro Person ausgeben müssen, um eine Konversion zu erzielen.
  • ROI: Der Return on Investment, der angibt, ob Sie mehr Geld verdienen, als Sie in Ihre Kampagne investiert haben.

 

Wenn Sie diese Metriken verstehen und effektiv nutzen, können Sie Ihre Full-Funnel-Marketing-Kampagnen stetig verbessern und so bessere Ergebnisse erzielen.

 

Haben Sie Fragen zum Full-Funnel-Marketing? 

Hätten Sie gern weitere Informationen, um mit Hilfe des Full-Funnel-Marketings Ihre Zielgruppe zu begeistern und Kunden zu gewinnen? Unsere Online-Marketing-Agentur berät und unterstützt Sie gern dabei geeignete Strategien auszuarbeiten und umzusetzen. Gemeinsam finden wir die Lösungen, die optimal zu Ihren Zielvorhaben passen. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf - wir freuen uns auf Sie!

Können wir Ihnen helfen?Wir beantworten gerne Ihre Fragen!

Jetzt Online-Marketing Newsletter abonnierenZukünftig kostenlose Newsletter unserer Experten erhalten!

  • Wir teilen unser Know-how mit Ihnen
  • Kostenlose Inhalte
  • Tipps & Tricks zu Marketing, Design & E-Commerce

Unsere Kunden-Referenzen Mehr als 15 Jahre Expertise in unterschiedlichen Branchen

Lödige Industries Logo
Naturstein Risse Logo
DieboldNixdorf Logo
Uni-Paderborn Logo
Zecher Logo
DeinSportsfreund Logo
StadtwerkeBielefeld Logo
Stadt Paderborn Logo
testsiegertarife Logo
H&M Logo
Krenz Autohaus und Werkstatt Logo