Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Kontakt /
Offene Fragen?
schließen
05251 / 69 410 - 00
  • Kostenlose Erstberatung anfordern
  • Unverbindliches Angebot einholen
  • Ihr Wegbereiter für Umsatzwachstum
  • Nachhaltig mehr Bekanntheit erzielen
  • Rentabel und messbar zum Web-Erfolg

* bei diesen Eingaben handelt es sich um Pflichtfelder

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Poste den ersten Kommentar

Wie Sie eine international erfolgreiche Website gestalten

Die Investition in eine Spitzen-Website ist für jedes Unternehmen des 21. Jahrhunderts eine absolute Notwendigkeit. Und wenn Sie die Kosten und Mühen für die Gestaltung einer wirklich topaktuellen Website auf sich nehmen wollen, lohnt es sich, Ihr internationales Publikum in Ihre Pläne einzubeziehen. Warum sollten Sie eine Website ins Internet stellen, die ausschließlich denjenigen zugänglich ist, die nur Deutsch oder Englisch sprechen und deren Usability nur für diejenigen aus dem westlichen Kulturkreis angenehm ist, wenn diese Kunden nur einen Bruchteil Ihres potenziellen Marktes ausmachen?

Da Englisch die weltweit am weitesten verbreitete Zweitsprache ist, mögen es viele deutsche Unternehmen im Hinblick auf ihre „internationale“ Präsenz für ausreichend halten, ihre Website auch in englischer Sprache anzubieten.

Bedenkt man aber, dass derzeit über alle kulturellen und sprachlichen Demographien verteilt fast 2 Milliarden Menschen auf der Welt online sind und lediglich 25% der Weltbevölkerung Englisch spricht, dann weist dies auf eine Vielzahl mehrsprachiger Online-Märkte hin, die für Möglichkeiten reif sind, die den ausschließlich englischsprachigen Bereich mühelos in den Schatten stellen.

Wie können Sie aber nun diesen vielseitigen Markt erschließen? Es gibt ein paar simple Methoden, die während der Gestaltungsphase Ihrer Website und bei Online-Marketing-Kampagnen eingesetzt werden können: Sie können dazu beitragen, Ihren internationalen Online-Erfolg in jedem Land der Welt zu sichern. Lesen Sie weiter, um mehr über das notwendige Know-how in zwei Schritten zu erfahren.

Lokalisierung

Ihr erster Schritt zu internationalem Online-Erfolg ist die Lokalisierung Ihrer Online-Präsenz. Falls Sie die Internetnutzer in China erreichen möchten, ist eine URL wie www.mycompany.com oder www.mycompany.de ebenso wenig sinnvoll wie Inhalte in deutscher und englischer Sprache oder eine westliche Design-Ästhetik.

Sie müssen Ihre Website für jeden einzelnen Zielmarkt lokalisieren. Dies beginnt mit individuellen Top-Level-Domains (TLD) für jedes Land. Wenn Sie individuelle TLDs für jedes Land haben, bedeutet das, dass Sie in den inländischen Suchmaschinen-Rankings an höherer Stelle stehen, da die Suchmaschinenalgorithmen diese Informationen beim Ermitteln der Rankings Ihrer Website verwenden. Fantastische Rankings auf www.yahoo.com zu haben, nützt allerdings gar nichts, wenn Sie vor haben, etwas an japanische Kunden zu verkaufen, die auf www.yahoo.co.jp suchen.

Das ist aber nicht der einzige gute Grund dafür, TLDs für jedes Land zu haben: Individuelle Domains bieten Ihnen die Möglichkeit, nicht nur die Sprache, sondern auch sowohl den Ton und Stil Ihrer Inhalte als auch das Design und die Usability auf jeden Markt zuzuschneiden. Jede Gesellschaft weist unterschiedliche kulturelle Merkmale und gesellschaftliche Erwartungen auf und genau dies trifft auch auf die Welt im Internet zu. Bei der Entscheidung darüber, ob Ihr Unternehmen seriös und vertrauenswürdig ist, achten Ihre potenziellen Kunden in China und Brasilien auf ganz unterschiedliche Dinge. Den Inhalt und das Design Ihrer Website ihren Erwartungen anzupassen – so weit, dass sie Sie als einheimische Organisation betrachten – stärkt ihr Vertrauen in Ihre Marke gewaltig.

Alles, was notwendig ist, um jede lokalisierte Website auf ihr Zielpublikum zuzuschneiden, sind ein bisschen unkomplizierte Recherche auf den Websites der Mitbewerber am Markt Ihrer Zielländer, Marktforschung im Inland und mit Feingefühl geschriebener und übersetzter Content. Auch in technischer Hinsicht gibt es ein paar simple Tricks, die Ihren Design-Wechsel zwischen lokalisierten Websites vereinfachen.

Sie sollten Ihre regionalen Websites an den regionalen Geschmack anpassen – für Ihre singapurische Website zum Beispiel eine andere Farbzusammenstellung und mehr Bilder als für Ihre schwedische – und dennoch dafür sorgen, dass in Bezug auf Design und Markenpolitik ein kontinuierlicher Zusammenhang gewahrt bleibt. In diesem Fall empfiehlt es sich, lieber CSS als HTML zu verwenden. Neben weiteren Vorteilen, wie beispielsweise der kleineren Dateigrößen, hält CSS Ihre Inhalte getrennt vom Design und erlaubt Ihnen dadurch, die gleiche Grundstruktur für das Design beizubehalten, aber problemlos die Inhalte der einzelnen Seiten auszutauschen, ohne dass Sie alles von Grund auf neu gestalten müssten.

In diesem Zusammenhang kommt es auch darauf an, Unicode UTF-8 zur Zeichenkodierung zu verwenden, da es die Zeichen von mehr als 90 verschiedenen Schriften (geschriebene Sprachen) abdeckt und es immer eine gute Idee ist, Ihre Flash-Inhalte zu minimieren, nicht nur deshalb, weil sie die Zugänglichkeit Ihrer Website für User ohne superschnelle Internetverbindungen verlangsamen, sondern auch, weil Suchmaschinen Keywords, die in Flash dynamisch eingebettet sind, nicht erfassen. Jegliche Mühe, die Sie in die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Flash-Inhalte steckt, ist daher reine Zeitverschwendung.

Gezieltes Marketing

Sie haben also nun Ihre Websites allesamt auf Ihren potenziellen Kundenkreis ausgerichtet - nun müssen Sie nur noch dafür sorgen, dass diese Kunden auch auf Ihre Seiten gehen. Hier kommen lokalisierte SEO und Online-Marketing ins Spiel. Welche wichtigen Suchbegriffe verwenden Internetbenutzer, wenn sie nach den Produkten suchen, die Sie anbieten? Eine einfache Suche nach Keywords in den beliebten Suchmaschinen Ihres Zielmarkts (zum Beispiel Google Keywords) bringt dies ans Licht, da Sie dort die Häufigkeit ablesen können, mit der alle Suchbegriffe und ihre Varianten eingegeben werden. Sie müssen jedoch für Ihren Zielmarkt den Keyword-Finder im Inland benutzen.

Die Recherche der gängigen regionalen Suchbegriffe kann Ihnen langfristig eine Menge Kopfschmerzen (und entgangene Einnahmen) ersparen. Wenn beispielsweise ein amerikanisches Unternehmen auf dem australischen Markt Kleintransporter verkaufen möchte, sollte es wissen, dass ein solches Nutzfahrzeug dort „ute“ genannt wird – nur Kunden, die Waren über lange Entfernungen mit einem Sattelschlepper befördern wollen, suchen online nach einem „truck“. Wenn es schon solche sprachlichen Unterschiede innerhalb ein und derselben Sprache gibt, stellen Sie sich nur das Fehlerpotenzial vor, wenn Sie Ihre Keywords für SEO und Pay-per-Click-Werbekampagnen in mehreren Fremdsprachen bestimmen.

Wenn Sie einen professionellen Übersetzer mit Erfahrung im Bereich SEO, dessen Muttersprache die Landessprache ist, damit beauftragen, Ihre Keywords zu prüfen und zu übersetzen, wird das nicht nur Ihre Rankings in die Höhe schnellen lassen, sondern Ihnen überdies vor einem möglicherweise peinlichen Sprach-Fauxpas bewahren und Ihnen dabei helfen, den nächsten entscheidenden Schritt Richtung international erfolgreicher Website zu gehen.

Über den Autor

Christian Arno ist der Gründer des internationalen Übersetzungsunternehmens Lingo24, den Spezialisten für Website-Lokalisierung.  Lingo24 beschäftigt 120 Vollzeitmitarbeiter auf drei Kontinenten und ist für Kunden in über 60 Ländern tätig. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von 4 Millionen Euro.

Können wir Ihnen helfen?Wir beantworten gerne Ihre Fragen!

* bei diesen Eingaben handelt es sich um Pflichtfelder, unsere Webseite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google Datenschutzbedingungen und Nutzungsbedingungen

Jetzt Online-Marketing Newsletter abonnierenZukünftig kostenlose Newsletter unserer Experten erhalten!

  • Wir teilen unser Know-how mit Ihnen
  • Kostenlose Inhalte
  • Tipps & Tricks zu Marketing, Design & E-Commerce

Unsere Kunden-Referenzen Mehr als 15 Jahre Expertise in unterschiedlichen Branchen

Naturstein Risse Logo
DieboldNixdorf Logo
Uni-Paderborn Logo
Zecher Logo
StadtwerkeBielefeld Logo
Stadt Paderborn Logo
testsiegertarife Logo
H&M Logo
Krenz Autohaus und Werkstatt Logo

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien, um Ihr Browsererlebnis auf unserer Website zu verbessern, personalisierte Inhalte und gezielte Anzeigen anzuzeigen, den Website-Traffic zu analysieren und zu verstehen, woher unser Publikum kommt. Um mehr zu erfahren oder sich abzumelden, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Mit der Wahl von "Ich akzeptiere" stimmen Sie der Verwendung von Cookies und anderen Tracking-Technologien zu. Alternativ können Sie auch nur wesentliche oder funktionale Cookies akzeptieren.

Impressum